MATT SIMONS – 05.09.2022


Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

» zur Ticketbuchung

Matt Simons hat mit seiner Musik, die ihm aus der Seele spricht, im vergangenen Jahrzehnt erheblichen Erfolg in Europa gehabt. Dass der amerikanische Songwriter seine große Karriere ausgerechnet in den Niederlanden startete, verdankt er einem Stück, das in einer holländischen Fernsehserie verwendet wurde. Inzwischen hat der Kalifornier mit seinen Songs und seinen Alben „Pieces“, „Catch & Release“ und „After the Landslide“ auch in seiner Heimat und weltweit für Furore gesorgt. Doch dann kam die Pandemie und Simons fand sich an der West Coast wieder mit genug Raum und vor allem viel Zeit, über sich selbst nachzudenken. Das führte zu einer neuen Sicht auf seine Kunst. Ein schönes Beispiel dafür ist „Better Tomorrow“, in dem er seine eigenen Angsterfahrungen verarbeitet und
anderen Menschen Mut macht, denen es so schlecht geht, wie ihm früher. Kunst und Musik sind für Simons nicht nur eine Leidenschaft, sondern inzwischen auch ein Weg, Gefühle zu kanalisieren und anderen greifbar zu machen. Diese Offenheit ist das Markenzeichen für den neuen Matt Simons und als ausgebildeter klassischer und
Jazz-Pianist und -Saxofonist versteht er es hervorragend, sie in großartige Stücke zu gießen und sich damit mit seinem Publikum zu verbinden. Entwickelt am Piano, kommen sie doch mit poppiger Leichtigkeit daher, oftmals elektronisch unterstützt, mit fröhlichen Beats und zünden sofort den Funken.

Im Mai erscheint mit „Identity Crisis“ das vierte Album, das sich wie der Titel schon zeigt, inhaltlich in eine neue Richtung entwickelt und auch musikalisch ein wichtiger Schritt ist. Matt Simons reißt die Tore nieder und lässt seine Emotionen noch offener fließen, was für seine Auftritte im Herbst große Momente verspricht.

Präsentiert wird die Tour von kulturnews, piranha und START.