Omar Suleyman – 04.04.2019

Nachdem er Omar Souleyman sind im Jahr 2018 durchaus rar gemacht hat in Deutschland, wird er im Jahr 2019 zu vorerst zwei exklusiven Auftritten zurück kommen. Wer Omar Souleyman verpasst hat, kann sich jetzt darauf freuen ihn entweder Hamburg oder in Berlin live mit Titeln aus seinem aktuellen Album erleben.

Der Nachfolger von »Bahdeni Nami« aus dem Jahr 2015, »To Syria, With Love«, ist Souleymans dritte Studioalbum. Es ist eine musikalische und lyrische Abkehr von seinem vorherigen Material, mit Schwerpunkt auf aufwändigere Keyboard- und Techno-Elemente. Ganz abgesehen vom politischen Aspekt, teilt Souleyman bewusst diese persönliche Ode an sein Heimatland, wobei er seine emotionale Verbindung zu Land und Leuten betont, aber nicht ohne Kummer im Hinblick auf den aktuellen Zustand der Nation.

»Es ist sechs Jahre her, dass ich weg musste, und ich bin es leid, nach meiner Heimat zu suchen und nach meinen Lieben zu fragen. Meine Seele ist verwundet und es ist, als hätte ich Staub in den Augen«, singt Souleyman auf seinem letzten Album. »Wir sind im Exil, und unsere Nächte sind lang. Unsere Heimat ist unser einziger Komfort. Das Leben verursachte uns so viel Schmerz – unsere Wunden sind zu viele und jede Wunde ruft: „Wir vermissen Al-Jazira“.«

Überlagert von komplexen elektronischen Arrangements von Hasan Alo, verbindet sich die neue Musik mit Texten und Gedichten, die von Souleymans langjährigem Mitarbeiter Shawah Al Ahmad mitgeschrieben wurden. Mittlere bis schnelle Dabke- und Baladi-Stile sind überall stark vertreten, da Souleyman seine übergreifende Sehnsucht nach kollektivem Frieden ausdrückt.

Präsentiert von Oben, Mit Vergnügen & ASK HELMUT

Konzert/ Einlass: 19:00 Uhr

Tickets

www.facebook.com/OmarSouleyman2