Jesper Munk

Gut eineinhalb Jahre nach dem gefeierten Debüt erschien im März das neue Album von Jesper Munk: »Claim«. »Claim« ist gleichzeitig auch das Major-Debüt des gebürtigen Münchners bei Warner Music. Auf einer musikalischen Reise von Los Angeles über New York zurück nach München und ins ländliche Niederding stellte sich Jesper zusammen mit den Produzenten Jon Spencer (Jon Spencer Blues Explosion, Heavy Trash, Pussy Galore), Mocky (Feist, Jamie Lidell), Sepalot (Blumentopf) und in Eigenregie seinen neuen Anforderungen und Ansprüchen. Er erweiterte sein Spektrum als Sänger, Songwriter und Gitarrist in neuen aufregenden Songs zwischen Rock, PostPunk, Glam, Folk und Soul, ohne seine Blues-Wurzeln zu verleugnen. Die erste Single „Courage For Love“ erschien im Februar

Präsentiert von Kulturnews, tape.tv, Gitarre & Bass, Reeperbahn Festival & Hamburger Morgenpost

Konzert/ Einlass: 19:00 Uhr
Das Konzert ist ausverkauft.