Fr 07.03 ERIC CHURCH

Aug 12th, 2013 | By | Category: Archiv

Eric_ChurchIn der traditionsbehafteten Country Music tut sich etwas, manche sprechen gar von einer Revolution. „Schuld“ daran ist Eric Church, der seit seinem Debütalbum „Sinners Like Me“ (2006) mit retrospektivem Songwriting, belebenden Live-Shows und einer besonderen Attitüde für Furore sorgt. Im Februar wird der 36-jährige Country-Rebell sein neues Album „The Outsiders“ veröffentlichen. Im März können ihn seine deutschen Fans bei drei Konzerten in Köln, Hamburg und München dann auch live erleben.

Früh war abzusehen, dass Eric Church eine musikalische Karriere einschlagen würde: Mit 13 kaufte er seine erste Gitarre und begann kurz darauf, eigene Songs zu schreiben. Bereits während der Highschool trat er regelmäßig in einer Bar in seinem Heimatort Granite Falls, North Carolina auf. Obwohl er ein Marketing-Studium an der Appalachian State University erfolgreich abschloss, kam ein „9-to-5“-Job für ihn nicht in Frage. Er zog nach Nashville, dem Mekka des Country, wo er ehrgeizig seinen Plan verfolgte. Er knüpfte vielfältige Kontakte, die ihm letztendlich einen Deal mit dem Label Capitol Nashville einbrachten. 2006 setzte er mit seinem Debütalbum „Sinners Like Me“ ein erstes Ausrufezeichen. Bis heute verkaufte sich das Album allein in den USA über 560.000 Mal.

Mit „Carolina“ legte Eric Church 2009 sein zweites Album nach, das seinen konsequenten musikalischen Weg fortführte. Musikjournalisten sahen darin sogar eine Reminiszenz an die Outlaw-Country-Bewegung der 70er Jahre. Mit der Single „Love Your Love The Most“ gelang ihm erstmals der Einstieg in die Top 10 der US-Country-Charts. Seinen endgültigen Durchbruch feierte er mit seinem 2011 veröffentlichen Langspieler „Chief“, der auf Platz 1 der Album-Charts landete. Zwei der Singles, „Drink In My Hand“ und „Springsteen“, erreichtem zudem die Pole Position der US-Country-Charts. Ein Jahr nach der Veröffentlichung erreichte das Album Platinstatus, was 1.000.000 verkauften Exemplaren entspricht. Seine erste Arena-Tournee, die den bezeichnenden Titel „The Blood, Sweat & Beers Tour“ trug, begeisterte in den USA über eine Million Fans. Der US-amerikanische ‚Rolling Stone‘ war von seinen Live-Qualitäten so begeistert, dass er Church im Sommer 2013 in die Liste der „50 Greatest Live Acts Right Now“ aufnahm.

Im Februar wird Eric Church sein viertes Album „The Outsiders“ herausbringen, dessen erste, gleichnamige Single er vor kurzem bei den CMA Awards live präsentierte. Auch dieser Song macht wieder deutlich, dass Künstler wie er der Country Music das nötige Feuer verpassen. Er ist einer der wenigen des Genres, die sich niemals verbiegen, immer aufs Ganze gehen und den unbedingten Willen haben, die Musikszene langfristig zu prägen. Bislang geht der Plan bestens auf!

Tickets gibt es hier

www.ericchurch.com

www.facebook.com/ericchurch

Konzert/ Einlass 18:00 Uhr/ VVK 37,85 € inkl. Gebühren

Comments are closed.